top of page
KennethHytrek_edited.png

Operations Beratung für den produzierenden Mittelstand

LAGERBESTÄNDE IN 12 WOCHEN UM 30% SENKEN DURCH EFFEKTIVE PLANUNG

Mehr Termintreue, kürzere Durchlaufzeit, weniger Bestand - unser SCM 50/5-Ansatz garantiert kurzfristig messbare Ergebnisse durch Einsatz moderner Best Practices - ohne Investition in Software und ohne Ihre Organisation zu überlasten - Sie zahlen für die Ergebnisse, die wir gemeinsam erreichen.

mehr
erfahren:

Süddeutsche_Zeitung_edited.png
Unternehmerjournal_edited.png
Consultingmagazin_edited.png
Leanovative BVMW.png

Mehr als 50 Unternehmen vertrauen LEANOVATIVE

Sie suchen nach einer Möglichkeit, Ihre Liefer- und Bestandsprobleme kurzfristig in den Griff zu bekommen?

Sie wollen nur für messbare Ergebnisse bezahlen?

 

Unser Angebot verspricht nachhaltig 30% weniger Bestand in 12 Wochen und eine bessere Lieferperformance.

Zusätzlich optimieren Sie Ihren Personaleinsatz, erreichen Ihr Budget einfacher und reduzieren variable Bestandskosten - kurzfristig (!)

Wie schaffen wir das?

80% der Probleme liegen nicht in Ihrer Software oder der Unzuverlässigkeit Ihrer Lieferanten.

Den meisten Unternehmen fehlt oft einfach das Know-how und eine gesamtheitliche Perspektive auf den Planungsprozess.

Die Lösung:
 

  • Wir optimieren Ihre Planung gezielt an den Stellen, die sofortigen Einfluss auf Bestand und Termintreue haben
     

  • Wir schaffen Transparenz und bauen einen effektiven Planungsprozess auf (Absatz-, Programm-, Produktionsplanung, Disposition und Fertigungssteuerung)
     

  • Ihre Mitarbeiter werden neben dem Tagesgeschäft intensiv ausgebildet
     

Sie möchten erfahren, ob unsere Ansatz auch für Sie funktioniert?

Melden Sie sich jetzt für einen unverbindlichen Austausch!

IMG_1895.JPG

Svenja Vonderhagen | Manager bei LEANOVATIVE

Kostenlos & unverbindlich

Das bringt eine Zusammenarbeit

Stellen Sie sich vor, wie Ihr Lagerbestand nach kurzer Zeit deutlich sinkt, während Sie pünktlicher liefern und fehlendes Material vermeiden - genau das erreichen Sie mit unserem SCM 50/5 Ansatz

Kurzfristig mehr EBIT & Liquidität

In 12 Wochen senken Sie Ihre Bestände um 30% bis 40%, stornieren externe Lagerflächen und optimieren Ihren Personalbestand

Volle Transparenz und Performance Management

Ihre Organisation lernt, die wichtigsten Potenziale zur Supply Chain Optimierung eigenständig zu erkennen und auch nach dem Projekt kontinuierlich zu verbessern

Höhere Wettbewerbsfähigkeit
und Flexibilität

Sie steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit deutlich, da Sie flexibel auf schwankende Bedarfe reagieren und schneller liefern, als jemals zuvor

Unser Ansatz

Unser Ansatz für schnelle Ergebnisse - SCM 50/5

Je nachdem, ob Sie nur kurzfristig Bestände senken oder das gesamte Potenzial Ihrer Planung ausschöpfen wollen, durchlaufen wir gemeinsam bis zu fünf Phasen. Dabei starten wir mit den 5% der Maßnahmen, die Einfluss auf 50 bis 60 % Ihres Ergebnisses nehmen.

1. Sales & Operations Planning
Erkennen Sie Marktrisiken und Bedarfsschwankungen frühzeitig und passen Sie Ihre Kapazitäten und Bestellmengen kostenoptimiert daran an

2. Planung & Disposition
Bauen Sie eine Planung und Disposition auf, die Ihre Fertigung von Bedarfsschwankungen entkoppelt und mit minimalen Beständen für mehr als 97% Termintreue sorgt

3. Pull-Steuerung
Entkoppeln Sie Ihre Fertigung an strategischen Stellen, um Ihre Durchlaufzeit zu reduzieren und kurzfristiger auf Bedarfsänderungen reagieren zu können

5. Proaktive Steuerung
Erhalten Sie volle Transparenz über Ihre Supply Chain und ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern selbstständig und proaktiv Abweichungen zu managen

4. Altbestände mit Gewinn abbauen
Verwerten, verkaufen oder verwenden Sie veraltete Bestände wieder und vermeiden Sie Abschreibungen und unnötige Lagerkosten

Branchen

Fokusbranchen

Wir sind spezialisiert auf mittelständische Unternehmen folgender Branchen

ERGEBNISSE UNSERER KUNDEN

Lagerbestand optimieren.png

Problem
GG bekam starken Druck, kurzfristig Liquidität freizusetzen, um günstigere Konditionen für die anstehenden Investitionen der Gruppe zu erhalten. Darüber hinaus befand sich das Unternehmen im Lieferrückstand, was horrende Expressfahrten verursachte.

Ziel
Kurzfristige Freisetzung von 30% (17 mio. EUR) Lagerbestand und Abbau des Lieferrückstands.

Lösung (Auszug)
Im ersten Schritt wurden effektive Zielbestände definiert und Material, WIP und Fertigwarenbestand heruntergefahren. Durch eine Engpass-Taskforce inkl. intelligenter Priorisierung wurde der Lieferrückstand attackiert. Zusätzlich wurde der Personaleinsatz flexibilisiert und Einarbeitungszeiten für Leiharbeiter um 90% gesenkt. Darüber hinaus wurde eine Kapazitätsplanung aufgebaut und in den Sales & Operations Planungsprozess integriert.

Ergebnis nach 12 Wochen

Bestand: -18,1 mio. € (32%)

Personalkosten -0,7 mio. €

Ext. Lager: -0,5 mio. € p.a.

Lieferrückstand: -100%

Kabelhersteller
(930 Mitarbeiter)

Batteriesytemhersteller
(670 Mitarbeiter)

Lagerbestand optimieren Montage Batteriefertigung

Problem
Getriggert durch ein starkes Wachstum kämpfte BMZ mit hohen Lagerbeständen, andauernden Fehlteilen, häufigen Stillständen in der Fertigung und einer intransparenten Kapazitätsplanung.

Ziel
Senkung der Lagerbestände um 30%, Halbierung des Lieferrückstands und Aufbau eines effektiven Planungsprozesses

Lösung
Im ersten Schritt wurden effektive Zielbestände ermittelt und anschließend der Materialzulauf bzw. Fertigwarenbestand kurzfristig heruntergefahren. Anschließend wurde der gesamte Planungsprozess überarbeitet (Absatz-, Programm-, Fertigungsplanung, Disposition und Fertigungssteuerung und die einzelnen Teams neben dem turbulenten Tagesgeschäft in den neuen Vorgehensweisen ausgebildet. Durch Einführung eines Experten-Assistenz-Systems war es möglich, Leiharbeiter kurzfristig auf 100% Produktivität zu entwickeln und flexibel einzusetzen. Der Großteil der Stabilisierung und die Ausbildung der Mitarbeiter lief über das neu installierte Performance Management.

Ergebnis nach 24 Wochen

Personalkosten: -1,9 mio. €

Bestand: -74 mio. € (-48%)

Ext. Lager: -0,9 mio. € p.a.

Lieferrückstand: -50%

Warum Leanovative

Wir verkaufen sichtbare Ergebnisse - keine Konzepte!

Unsere Arbeitsweise ist das Ergebnis aus jahrelanger Erfahrung in zwei gegensätzlichen Welten. Lean Transformation und Taskforce Management.

Eine Lean Transformation setzt auf Change, Ausbildung und langfristige Verbesserungen. Eine Taskforce hingegen darauf, das Ergebnis schnellstmöglich zu erreichen.

Daraus haben wir unseren heutigen Erfolgsansatz entwickelt. Wir verkaufen sichtbare Ergebnisse - keine Konzepte!

Weitere Referenzen

.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.43.50.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.17.00.png
Bildschirmfoto 2022-02-13 um 10.20.02.png
Bildschirmfoto 2022-02-13 um 10.20.15.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.16.12.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.15.40.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.16.23.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.17.31.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.16.05.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.17.18.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.17.39.png
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 19.15.58.png
Bildschirmfoto 2022-02-13 um 10.20.09.png
Bildschirmfoto 2022-02-13 um 10.19.55.png

...

So funktionieren unsere SCM 50/5 Programme

1

Vorbesprechung zur Klärung der Aufgabenstellung

2

Kostenlose Potenzialanalyse und Zielsetzung

3

Definition Vorgehensweise und Angebotsstellung

4

Prozessanalyse und Konzepterstellung

5

Realisierung der Ergebnisse und Mitarbeiterentwicklung

6

Absicherung der kontinuierlichen Verbesserung

Kostenfreier Fachreport Automobilzulieferer

SENKEN SIE IHRE LAGERBESTÄNDE IN 12 WOCHEN UM 30%

Erfahren Sie in unserem Fachreport:

Mit welchen Maßnahmen Sie Ihren Lagerbestand in 12 Wochen bis zu 30% reduzieren können

Wie ein effektiver Planungsprozess bei einem Mittelständischen Unternehmen aussieht

Wie Sie einen effektiven Planungsprozess in Ihrem Unternehmen einführen können

Über Leanovative

50+

Mannjahre Erfahrung in

Operations Consulting

50+

Erfolgreiche Projekte bei produzierenden Unternehmen und Private Equitys

100%

Spezialisiert auf kurzfristig wirksame Maßnahmen zur  Profitabilitätssteigerung 

4 Wochen

bis die ersten Verbesserungen deutliche messbar sind

Ihre Ansprechpartner

HÄUFIGE FRAGEN

Unsere Antworten auf Ihre

  • Welche Vorteile bietet eine effektive Planung?
    Zusammengefasst: Eine wesentlich höhere Wettbewerbsfähigkeit Höhere Termintreue bei substanziell weniger Kapitaleinsatz (Bestand) Höhere Ressourcenflexibilität und kürzere Lieferzeiten Weniger Personalkosten und höhere Werksauslastung Weniger Kosten für externe Lager, Logistik oder Frachtkosten Eine effektive Planung besteht aus sechs wesentlichen Elementen: Eine effektive Absatzprognose (hier bestehen z. B. starke Unterschiede zwischen Projekt- und Seriengeschäft bzw. zwischen bekanntem und anonymem Markt). Eine effektive Programmplanung, die wesentliche Restriktionen der Supply Chain rechtzeitig und dadurch kosteneffizient berücksichtigt (z. B. Vorlaufzeiten, Kapazität, Flexibilität, etc.) und Ihren Ressourcenbedarf profitabel einstellt (Materialbedarf, Personalbedarf, Schichtbedarf, Bestandsbedarf, etc.). Eine effektive Materialbeschaffung (Disposition), die nur so viel Material bestellt, wie zwingend erforderlich ist, jedoch Fehlteile und Expressfahrten vermeidet. Eine effektive Produktionsplanung, die den Ressourcenbedarf glättet, rüstoptimal plant und die Ware pünktlich ins Lager bringt. Eine effektive Personaleinsatzplanung, die dafür sorgt, dass Mitarbeiter flexibel in der Fertigung eingesetzt werden können, um Produktivitätsverluste und Anlagenstillstände durch Mehrarbeit, Krankenstand und Urlaub zu vermeiden. Ein transparentes und effektives Performance Management, das Ihren Führungskräften und Mitarbeitern klar aufzeigt, wo Abweichungen entstehen und wie diesen effektiv entgegengewirkt werden kann.
  • Kann LEANOVATIVE das Ergebnis garantieren?
    Ja! Mittelständische Unternehmen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, kurzfristig an EBIT und Liquidität zu gewinnen. Im Rahmen der Analyse ermitteln wir gemeinsam mit Cross-Funktionalen-Teams, wo die größten Hebel liegen und wie diese schnell umgelegt werden können. In der Regel finden sich diese in den Bereiche Supply Chain, Operations, Organisation und im Performance Management. Häufig geht es jedoch auch zusätzlich darum, die Produktentwicklung zu verschlanken oder die Produktkosten zu optimieren. Wir arbeiten mit Ihnen an den Themen, die Ihre Gesamtprofitabilität am schnellsten nach vorne bringen.
  • Was kostet ein Projekt?
    Der Aufwand und damit die Investition in unser gemeinsames Projekt richten sich insbesondere nach den zu erreichenden Zielen und der Ausgangssituation. In der Regel erreichen wir ein Kosten-Nutzen-Verhältnis von 1 : 5 zwischen Investition und Ergebnisverbesserung. Dabei sprechen wir immer über das Ergebnis, welches Sie konkret in G&V bzw. Bilanz messbar erreichen. Für weitere Informationen, freuen wir uns über einen persönlichen Austausch.
  • Wie stark werden meine Mitarbeiter eingebunden?
    Grundlegend gilt - je intensiver die Einbindung Ihrer Mitarbeiter, desto größer der Kompetenzzuwachs. Unsere Projekte sind jedoch optimal auf Ihr Tagesgeschäft abgestimmt. Der Startzeitpunkt spielt also keine Rolle. Wir passen unsere Arbeitsweise optimal auf Ihre Ausgangssituation an - darauf können Sie sich verlassen.
  • Was heißt, "für gemeinsame erreichte Ergebnisse zahlen"?
    In Abhängigkeit der Aufgabenstellung definieren wir eine ergebnisabhängige Bezahlung zwischen 20% und 40%.
  • Wie sieht der unverbindliche Austausch aus?
    Im Rahmen der 45 min. ist es für uns wichtig zu verstehen, in welcher Situation sich Ihr Unternehmen gerade befindet, um Ihnen ein realistisches Bild der erreichbaren Potenziale und des damit einhergehenden Zeitraums aufzuzeigen. Es kann einen großen Unterschied machen, ob Sie sich gerade in einer Ergebniskrise befinden oder einfach Ihre Zahlen für einen neuen Kredit aufhübschen möchten.
  • Was mache ich, wenn ich zahlreiche fehlerhafte und fehlende Stammdaten habe?
    "Stammdatenprobleme" sind ein stetiger Begleiter. Wir kümmern uns darum, dass Ihre erfolgskritischen Stammdaten auf das Niveau gebracht werden, welches eine effektive Planung erfordert. Dabei gehen wir flexibel mit der Ausgangssituation um - unabhängig davon, ob Sie in Excel oder einem modernen Planungssystem arbeiten.
  • Muss ich in eine neue Software investieren?
    Eine neue Software einzuführen, dauert sicherlich länger als 12 Monate. Wir passen das in ihrer aktuellen Planungs- und ERP-Landschaft an, was funktioniert. Den Rest bauen wir mit Excel auf. So erreichen Sie kurzfristig den Impact, auf den es ankommt. Der einzige Nachteil bei Excel im Vergleich zu einem automatisierten Planungssystem ist, dass Sie tendenziell mehr Mitarbeiterkapazität benötigen, jedoch in beiden Fällen weniger, als Sie gerade aufwenden. Gerne beraten wir Sie auch, bei der Auswahl einer für Sie optimalen Softwarelösung.

Kostenlos & unverbindlich

bottom of page