top of page

Garantiert - 20% Bestand und Fertigungskosten in 90 Tagen


In dem Sie sofort die 5% der Maßnahmen in Ihrer Fabrik umsetzen, die Ihnen sofort 50% des Ergebnisses liefern.


Das erreichen Sie folgendermaßen...


Sie wissen, dass 50 - 60% Ihrer Fertigungskosten und Lagerbestände nur durch 5% der Probleme oder Aktivitäten in Ihrem Unternehmen verursacht werden.


⚡️ 𝗪𝗮𝘀 𝗶𝘀𝘁 𝗱𝗮𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗯𝗹𝗲𝗺?

Viele Unternehmen arbeiten sich von Problem zu Problem und versuchen sofort die 80% - 100% Lösung zu erreichen. Das dauert viel zu lange!


🚀 𝗪𝗶𝗲 𝗲𝘀 𝗯𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿 𝗴𝗲𝗵𝘁...

Wir empfehlen Ihnen, sich im ersten Schritt immer nur auf die 5% der Maßnahmen zu konzentrieren, die wesentlich sind. Dann die nächsten 5%.


Damit erreichen Sie in der gleichen Zeit fünf- bis zehnmal stärkere Ergebnisse.


🎯 𝗪𝗼 𝗦𝗶𝗲 𝗷𝗲𝘁𝘇𝘁 𝗣𝗼𝘁𝗲𝗻𝘇𝗶𝗮𝗹𝗲 𝗳𝗶𝗻𝗱𝗲𝗻 (ein kleiner Auszug)


20% Fertigungskosten senken

Bei den Fertigungskosten stehen vor allem Produktivität und Qualitätskosten in Organisation, Produktion und Logistik im Vordergrund:


➡️ Prüfen Sie Ihre Führungsspannen - Wie stehen Sie zum Benchmark von

1:6 - 1:8 bzw. direkt auf dem Shopfloor von 1:15 bis 1:20?


➡️ Reduzieren Sie Wartezeiten - Durch Austaktung Ihrer Mitarbeiter in Fertigung und Logistik können Sie in 2 - 4 Wochen 5 - 20% Produktivität holen und überschüssiges Leihpersonal kurzfristig abbauen


➡️ Führen Sie intelligente Q-Gates ein - Fragen Sie sich, an welchen Stellen im Prozess Sie bereits (indirekt) Ihre Qualität messen können, um Ausschuss, Nacharbeit und Reklamationen sofort zu reduzieren


➡️ Reduzieren Sie Ihre Rüstzeiten - Sie können innerhalb von 1 bis 3 Tagen einen Rüstvorgang ohne Probleme halbieren (SMED) - Wie lange brauchen Sie für Ihr gesamtes Werk?


20% Lagerbestand abbauen

Bei den Lagerbeständen kommt es zunächst darauf an, überhaupt erst mal zu wissen, wie viel Bestand Sie auf Grundlage von Lieferfrequenzen, Wiederbeschaffungszeiten und Bedarfsschwankungen benötigen.


Leider müssen wir davon ausgehen, dass Ihnen das nicht wirklich bewusst ist :-/


➡️ Ermitteln Sie Zielbestände - rechnen Sie aus, wie viel Bestand Sie je ABC/XYZ-Kategorie wirklich benötigen und bauen Sie Überbestände ab.


➡️ Reagieren Sie rechtzeitig auf Bedarfsschwankungen - Prüfen Sie zumindest für Ihre Top 20 - 30 Artikel monatlich, ob sich eine signifikante Bedarfsänderung ergibt und passen Sie Ihre Bestellmengen rechtzeitig an


➡️ Bauen Sie Altbestände mit Gewinn ab - Identifizieren Sie Möglichkeiten, Ihre obsoleten Lagerbestände über Einkauf, Vertrieb und Supply Chain ohne Abschreibung abzubauen - hier gibt es mehr als 40 Maßnahmen, die Sie prüfen können


Mehr Informationen erhalten Sie unter...

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page